Wäschetrockner

Top-Angebot in unserer Kategorie Trockner: "SAMSUNG Wärmepumpentrockner DV90T8240SH 9 kg A+++".

MEHR ERFAHREN
Filter für Trockner (alle Produkte angezeigt)
  • 1 / 2
  • 1
  • 2

Kaufratgeber Trockner - Welche Funktionen wichtig sind

Im Online-Shop auf tecedo.de finden Sie eine große Auswahl Trockner Angebote: Wäschetrockner von AEG, Bosch, Electrolux, LG, Samsung und Siemens (Top Marken zum kleinen Preis), günstige Kondenstrockner, Wärmepumpentrockner Angebote (besonders sparsame Trockner), sowie Ablufttrockner, innovative Wäschetrockner mit Smart-Funktion, günstige Waschtrockner (Waschmaschine und Trockner in einem) und ein breites Spektrum an nützlichem Zubehör wie Unterbausockel, Zwischenbaurahmen mit Auszug für den Wäschekorb, Trommeleinsätze für Schuhe, Kleidungsstücke aus Wolle und vieles mehr.

Um Sie bei einem so großen Trockner Angebot bei der Wahl des richten Modells zu unterstützen, haben wir in diesem Kaufratgeber Wäschetrockner Informationen zu den unterschiedlichen Ausstattungsmerkmalen und Varianten der Trockner zusammengefasst. Bei weiteren Fragen und für eine persönliche Kaufberatung zu Thema Trockner steht Ihnen unser Serviceteam gerne zur Verfügung.


Bei der Wahl des richtigen Trockners stellt sich zunächst einige grundlegende Fragen, um die Auswahl einzugrenzen. Die Frage nach dem Aufstellungsort beeinflusst die Wahl der Trockner-Bauart. In welchen Räumlichkeiten soll das Gerät aufgestellt werden und gibt es entsprechende Anschlüsse vor Ort?

Im zweiten Schritt ist zu klären, wie der Trockner eingesetzt werden soll. Wie viel Wäsche fällt im Haushalt an, gibt es spezielle Wäsche die häufig gereinigt und getrocknet wird, wie Sportkleidung, bügelintensive Wäsche wie Hemden und Blusen etc.?

Letztlich bleibt noch die Frage nach den Kosten zu klären. Soll der Trockner eher niedrig im Preis oder günstig bei den Verbrauchskosten sein?


Bauarten

Es gibt drei verschiedene Bauarten - den Kondens- oder Kondensatortrockner, den Ablufttrockner und der Wärmepumpentrockner. Trockner gibt es hauptsächlich als Frontlader, die von der Größe etwa einer Frontlader-Waschmaschinen entsprechen.

Kondenstrockner

Beim Kondenstrockner wird die Feuchtigkeit, die der nassen Wäsche entzogen wurde, in einem separaten Behälter gesammelt wird, der regelmäßig geleert werden muss. Teilweise lässt sich der Kondenstrockner auch mit einem Abwasseranschluss verbinden. Von Vorteil ist, dass man bei der Wahl des Aufstellungsortes sehr frei und nicht auf Abläufe oder Wandanschlüsse angewiesen ist.

Wärmepumpentrockner

Ein Wärmepumpentrockner gleicht vom Prinzip dem Kondenstrockner, mit dem Unterschied, dass die Wärme der feuchten Luft beim Abkühlen gespeichert wird und diese Energie beim erneuten Erwärmen der Luft wiederverwendet wird. Der Wärmepumpentrockner ist daher besonders energieeffizient und hat einen niedrigen Stromverbrauch, benötigt für den Programmdurchlauf allerdings etwas mehr Zeit.

Ablufttrockner

Beim Ablufttrockner wird die Feuchtigkeit über einen Abluftkanal nach Außen geleitet - idealerweise durch eine in der Wand eingelassenen Abluftöffnung, alternativ durch ein Fenster.

Füllmenge/Trommelkapazität

Das Fassungsvermögen wird wie bei Waschmaschinen in Kilogramm angegebene, mit dem Unterschied, dass beim Trockner das Gewicht der nassen Wäsche ausschlaggebend ist. Soll die gesamte Wäscheladung auf einmal in den Trockner gegeben werden, sollte der Trockner etwas 2 kg mehr Fassungsvermögen aufweisen als die Waschmaschine. Gängige Trocknermodelle namhafter Marken verfügen über ein Volumen von 7kg, was für einen kleinen Haushalt ausreichend ist, bzw. 8kg und 9kg für den mittleren und großen Haushalt. In einer großen Trommel hat die Wäsche beim Schleudern mehr Platz, wodurch sie gründlicher und schneller trocknet und weniger stark knittert.

Energieeffizienzklasse

Die Energieeffizienzklasse eines Trockners gibt Auskunft über den Stromverbrauch des Gerätes, diese gehen von C bis A+++. Je höher die Klasse, desto niedriger im Verbrauch und umweltfreundlicher ist ein Gerät. Wärmepumpentrockner sind im Verbrauch besonders sparsam, beim Kauf aber etwas teurer. In der Anschaffung billig sind dagegen am ehesten Ablufttrockner der Energieeffizienzklassen B und C. Kondenstrockner werden häufig in der Kategorie A+ und A++ eingeordnet. Es lohnt sich, beim Kauf nicht nur die Preise zu vergleichen, sondern auch die Energieeffizenz mit zu betrachten, um Folgenkosten kalkulieren zu können.  

Trocknerprogramme und Funktionen

Neben den gängigen Programmen zur Trocknung unterschiedlicher Fasern mit unterschiedlicher Wärmeintensität und Dauer verfügen hochwertige Markenprodukte über eine Vielzahl an speziellen Programmen und Funktionen. Zum Beispiel Programmen für Sport- und Funktionskleidung, für Daunen oder das Allergikerprogramm zur Reduzierung von Pollen, Milben und Tierhaaren. Zusätzliche Funktionen wie der Knitterschutz, die Startzeitvorwahl oder die Verbindung über HomeConnect erleichtern die Arbeit. Mit einer sensorgesteuerten Trocknung lässt sich Energie und so bares Geld sparen, da die Trocknungszeit hier auf die Menge der Wäsche angepasst wird und das Programm beendet wird, sobald die Wäsche trocken ist.

Tipps

Wie belade ich einen Trockner richtig?

Die Wäschestücke sollten nicht zu nass in den Trockner gefüllt werden. Je nasser die Wäsche, desto höher ist der Energieaufwand beim Trocknungsvorgang. Idealerweise wird die Wäsche zuvor bei 1200 bis 1400 U/min geschleudert. Je nach Material und Spezialprogrammen kann hiervon abgewichen werden. Trennen Sie die einzelnen Wäschestücke nach dem Waschgang und schütteln Sie diese kurz auf. Dadurch liegen die einzelnen Stücke luftiger in der Trommel, was den Trocknungsvorgang verkürzen kann. Vermeiden Sie eine Überladung der Trommel. Auch hier gilt, je mehr Platz desto schneller werden die Wäschestücke trocken. Eine Überladung kann zudem auf Dauer die Lager der Trommel schädigen.

Wie reinige ich den Trockner?

Reinigen Sie regelmäßig das Flusensieb des Trockners und achten Sie dabei auch auf Flusenablagerungen an der Türdichtung.

Beim Kondenstrockner muss der Wassertank regelmäßig, am besten nach jedem Durchlauf, geleert werden. Moderne Geräte haben eine Anzeige, die darauf hinweist, wenn der Wassertank voll ist. Zudem sollten Sie hier etwa ein- bis zweimal im Jahr den Kondensator Ihres entnehmen und reinigen.

Wie kombiniere ich Waschmaschine und Wäschetrockner?

Wenn Sie Trockner und Waschmaschine übereinanderstellen wollen, sollte die Waschmaschine immer unten stehen. Wegen Vibrationen im Schleudergang benötigt die Waschmaschine einen stabilen Stand auf festem Untergrund. Praktisch ist dabei einen Zwischenbaurahmen mit Auszug einzusetzen, bei dem man bequem einen Wäschekorb auf Trocknerhöhe abstellen kann. Zudem sollten Sie nie beide Geräte über einen Stromkreis zeitgleich laufen lassen. Durch zeitgleiche hohe Spitzen im Stromverbrauch kann es zu einer Überlastung des Stromkreises kommen.

weniger anzeigen